Aktuelles

Historischer Verein blickt zurück

Impressionen aus 50 Jahren Vereinsarbeit

Die Kreisgruppe Kusel im Historischen Verein der Pfalz veranstaltete am 30. November ihre Jahreshauptversammlung im Restaurant „Nino“ in Kusel.

Gegründet wurde sie im Mai 1952 durch den damaligen Landrat Simon. Im November 1968, also vor nunmehr 51 Jahren, traf man sich zur Reaktivierung der Vereinsarbeit auf dem Remigiusberg. 

Der Erste Vorsitzende Thomas Pfaff wies in seiner Begrüßungsrede auf dieses Ereignis hin und berichtete über die Aktivitäten des Jahres 2019. Schatzmeister Jan Fickert gab den Kassenbericht ab. Als wichtigstes Projekt nannte er die Herausgabe des Buches zum 200. Jubiläum der Pfälzer Kirchenunion. Die Kassenprüfer Ingo Cappel und Dieter Müller bescheinigten eine solide Kassenführung. So wurde dem Vorstand bei Enthaltung der Betroffenen Entlastung erteilt.

Der langjährige Vorsitzende Hartmut Stepp gab dann einen Rückblick auf 50 Jahre Vereinsarbeit. Er erwähnte die historischen Samstage, 46 Jahreshauptversammlungen, 111 heimatgeschichtliche Tagungen, Halbtagesfahrten, Ganztagesfahrten und mehrtägige Studienfahrten (u.a. nach Frankreich, Italien, Österreich, Polen und Ungarn). Im Landkreis wurden fünf Mitgliederversammlungen des Hauptvereins durchgeführt (Kusel 2x, Altenglan, Wolfstein, Burg Lichtenberg). Das 25. und das 52. Westrichtreffen fanden auf Burg Lichtenberg statt. Besonders herausgestellt wurden auch die Mitglieder, die sich aktiv mit Führungen und Vorträgen in die Vereinsarbeit einbrachten. Bei der Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Institutionen nannte Stepp den Verein für Pfälzisch-Rheinische Familienkunde, die Bezirksgruppe Kaiserslautern des HV, den Verein für Landeskunde im Saarland, den Verein für Pfälzische Kirchengeschichte, die Pollichia, den Potzbergverein, die Kreissparkasse Kusel, die KVHS und den Landkreis (Kreisheimattage). Der frühere Vorsitzende Rudi Cappel zeigte im Anschluss weitere Fotoimpressionen aus der jüngeren Zeit.

Thomas Pfaff wies abschließend auf die geplanten Veranstaltungen für 2020 hin. Vorgesehen sind u.a. Besuche der Museen in Queidersbach, Baumholder und Rubenheim, eine Exkursion auf den Karlsberg und die Mitgliederversammlung in Dennweiler-Frohnbach. Im Hinblick auf die Gründung im Jahr 1952 sei für das Jahr 2022 die 70-Jahr-Feier geplant.

Einladung

Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder,

wir möchten Euch herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 30.11.2019 einladen. Beginn ist um 14:30 Uhr im Restaurant „Ziegelhütte“ in Kusel.

Tagesordnung:
Jahresbericht des Vorsitzenden Kassenbericht des Schatzmeisters
Bericht der Kassenprüfer
Aussprache zu den Berichten
Entlastung der Vorstandschaft
Ausblick auf das Jahresprogramm für 2020

Im Anschluß wird unser Ehrenvorsitzender Hartmut Stepp in einem kleinen Lichtbildvortrag Rückblicke in 50 Jahre aktive Vereinsarbeit geben.

Buchvorstellung in der Zehntscheune

In der Zehntscheune auf Burg Lichtenberg präsentierte Dr. Bernhard H. Bonkhoff am 08.11.2019 den ersten Band seiner Quellenedition der Kirchenvisitationsprotokolle des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken.

Dr. Bonkhoff gewährte Einblicke in die Entstehungsgeschichte seines akribisch recherchierten Werkes und lies die Gäste anhand einiger Originalpassagen aus den Protokollen in die Zeit vor nahezu 500 Jahren eintauchen.

Die hier vorgestellten Visitationsprotokolle des von der Mosel über Hunsrück, Nahe und Glan, Nordpfälzer Bergland, Saarland, Südpfalz bis ins nördliche Elsaß reichenden Herzogtums Pfalz-Zweibrücken sind die ältesten Quellen der Kirchen- und Ortsgeschichte, aber auch der Siedlungs-, Namens- und Volkskunde dieses Territoriums. Sie enthüllen das gottesdienstliche und gemeindliche Leben der jungen reformatorischen Kirche.

Dr. Bonkhoff mit der Neuerscheinung in der Zehntscheune auf Burg Lichtenberg (Bild: Jan Fickert)
Download Bestellschein
Bestellschein Visitationsprotokolle.pdf
PDF-Dokument [841.5 KB]

Buchvorstellung

Kirchenvisitationsprotokolle des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken, Band 1

Liebe Mitglieder und Geschichtsinteressierte,

am 08. November 2019 wird in der Zehntscheune auf Burg Lichtenberg der erste Band der auf drei Teile konzipierten Publikation zu den Kirchenvisitationsprotokollen des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken vorgestellt.

Der Herausgeber Dr. Bernhard Bonkhoff wird in das Thema einführen.

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie hier:

Download Einladung zur Buchvorstellung
Einladung zur Buchvorstellung.pdf
PDF-Dokument [708.5 KB]
Download Bestellschein
Bestellschein Visitationsprotokolle.pdf
PDF-Dokument [841.5 KB]

Einladung

700 Jahre Kappeln

Liebe Mitglieder und Geschichtsinteressierte,

am 12. Oktober 2019 laden wir recht herzlich nach Kappeln ein.
Der Ort wurde 1319 erstmals urkundlich erwähnt.
Aus diesem Anlaß wird Kreisheimatpfleger Dieter Zenglein uns einen Einblick in die wechselvolle Geschichte des Dorfes geben.
Beginn ist um 14:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in der Ortsmitte.

Weitere Details zur Veranstaltung in der Einladung:

Download Einladung 700 Jahre Kappeln
Einladung 700 Jahre Kappeln.pdf
PDF-Dokument [116.0 KB]

Einladung

Tagesfahrt nach Saarbrücken

Liebe Mitglieder und Geschichtsinteressierte,
am nächsten Samstag, dem 7. September fahren wir nach Saarbrücken und besuchen unter anderem die historische Stiftskirche in St. Arnual sowie die Basilika in St. Johann.

Treffpunkt ist um 09:30 Uhr in Kusel auf dem Parkplatz in der Nähe des Kreisels (Trierer Straße). Von dort fahren wir in Fahrgemeinschaften nach Saarbrücken.

Weitere Details zu unserer Fahrt in der Einladung:

Download Einladung zur Tagesfahrt nach Saarbrücken
Einladung Tagesfahrt Saabrücken.pdf
PDF-Dokument [129.3 KB]

Einladung 

Wanderung auf dem Ritter-Gerin-Weg

Liebe Freunde,
wir werden an diesem Tag ein ca. 6 km langes Teilstück des Weges auf dem „Begehbaren Geschichtsbuch“ erwandern. Der erfahrene Wanderführer Kurt Zimmer wird uns führen und uns einiges zu den Besonderheiten des Wanderweges erklären.

Treffpunkt 14 Uhr an der Kreissparkasse in der Glanstraße in Schönenberg

Weitere Details zur Veranstaltung in der Einladung.

Download Einladung und Programm
Einladung zur Wanderung.pdf
PDF-Dokument [115.9 KB]

Einladung

54. Tagung der Westricher Geschichtsvereine 2019                                    in Homburg/Saar

Der Verein für Landeskunde im Saarland e.V. (VLS) lädt alle Interessierten zum 54. Treffen der Westrischer Geschichtsvereine ein.

Die Versammlung wird am Sonntag, 12. Mai 2019, ab 09.00 Uhr in der Hohenburg-Jugendherberge in Homburg/Saar stattfinden.

Die Teilnehmer/-innen erwartet ein breites Spektrum an spannenden Vorträgen im Rahmen der regionalen Geschichtsforschung, zwei Führungen und die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

Um Anmeldung wird bis zum 4. Mai 2019 gebeten.

Download Anmeldeformular
Anmeldung Westrichtreffen 2019.pdf
PDF-Dokument [218.7 KB]
Download Veranstaltungsprogramm
Programm Westrichtreffen 2019.pdf
PDF-Dokument [317.3 KB]

Aktuelles

50 Jahre "Westricher Heimatblätter"

Am 21. März 2019 hielt Kreisheimatpfleger Dieter Zenglein in der Kreisbücherei Kusel einen spannenden Vortrag zum Thema "50 Jahre Westricher Heimatblätter". Dabei ging er von den Vorläuferpublikationen über die Gründung der neuen Folge im Jahr 1970 bis zu den aktuellen Themen detailreich ein. Die von der Kreisverwaltung Kusel herausgegebene Zeitschrift ist seit 5 Jahrzehnten ein wertvolles Publikationsmedium für die Regionalgeschichte des Kuseler Landes.

Zenglein ging danach auf Heft 1 des 50. Jahrganes ein. Es befasst sich mit Themen der Wirtschafts- und Straßengeschichte. Die Autoren und Mitglieder des Historischen Vereins Markus Bauer, Volker Schlegel und Hans-Joachim Seyler stellten ihre Beiträge dem Publikum einzeln vor. Bauer befasste sich mit den jüdischen Unternehmern Triefus aus Steinbach am Glan, die äußerst erfolgreich im weltweiten Diamantengeschäft agierten. Schlegel untersuchte sehr akribisch die Entwicklung der bayerischen Distriktstraßen im Amtsbezirk Kusel. Seyler arbeitete die Geschichte des privaten Bankhauses Wack in Kusel auf und beleuchtete viele interessante Aspekte ihrer Familiengeschichte. Im hinteren Teil der aktuellen Ausgabe gibt Hartmut Stepp, der ehemalige Vorsitzende der Kreisgruppe, Hinweise auf heimatkundliche Veröffentlichungen.

Zu erwerben sind die "Westricher Heimatblätter" bei der Kreisverwaltung Kusel. Vier abonnierte Ausgaben im Jahr kosten lediglich 10 Euro zuzüglich Versandkosten.  

Einladung

Besuch des "Alte-Welt-Museums"

Die Kreisgruppe Kusel des Historischen Vereins der Pfalz lädt alle Mitglieder und Interessierten für Samstag, den 9. März 2019, zum Besuch des „Alte-Welt-Museums“ in Nußbach/Pfalz ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Museumseingang in der Bachstraße 2. Bei einer Führung durch die Einrichtung wird Herr Zapp viel Interessantes aus der Geschichte des Museums, des Ortes und der "Alten Welt" vermitteln. Auch die derzeitige Sonderausstellung „Pfälzer Brauereien“ kann dabei studiert werden. Im Anschluss daran ist ein kurzer Vortrag zu den „Entwicklungsmöglichkeiten im ländlichen Raum“ vorgesehen. Abschließend besteht noch die Möglichkeit die evangelische Kirche von Nußbach zu besichtigen. Die Kreisgruppe freut sich auf zahlreiche Teilnahme und interessante Gespräche.

Einladung

Mitgliederversammlung in Oberalben am 08.12.2018

Die Kreisgruppe Kusel des Historischen Vereins der Pfalz lädt alle Mitglieder und Interessierten für Samstag, den 8. Dezember 2018, zur Jahresabschluss-versammlung nach Oberalben ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Sportplatz in der Ortsmitte, wo auch Parkplätze zur Verfügung stehen. Zunächst wird Jürgen Hennchen auf einem kleinen Ortsrundgang aus der Geschichte der Oberalber Wandermusikanten und Auswanderer berichten und die alte Dorfbäckerei zeigen. Im Anschluss daran findet im nahe gelegenen Auswanderer-Museum die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt. Nach getaner Arbeit dürfen sich alle gegen 17 Uhr an den allseits beliebten „Auswandererknepp“ laben: zwei „Knepp“ mit Sauerkraut und heller Specksoße kosten 7,50 €. Es wird um Essensbestellung bis zum 3. Dezember unter der Telefonnummer 06381-424163 (Dieter Zenglein) oder 0163-6419786 (Jan Fickert) gebeten, gerne auch per Mail an dieterzenglein@myquix.de oder dieter.zenglein@kv-kus.de. Die Kreisgruppe freut sich auf zahlreiche Teilnahme und interessante Gespräche.

Kreisgruppe besuchte am 17.11.2018 das Bergmannsbauern-Museum in Breitenbach

Das älteste Vereinsmitglied, Herr Günter Schneider, der Mitbegründer und die gute Seele des Bergmannsbauern-Museums in Breitenbach, führte 23 interessierte Gäste durch die Sammlungen. Dabei ging er auch auf die Entstehung des Museums ein. Die Thematik der im Südkreis einst so typischen Bergmannsbauern und ihr früherer Lebenskontext werden ausführlich dargestellt. Ein Besuch ist lohnenswert, denn es geht auf eine spannende Reise in die Zeit unserer Großeltern und Urgroßeltern. Die Fotos zeigen nur einige wenige Eindrücke der faszinierenden Exponate und musealen Inszenierungen.

Ziel der Veranstaltung war es, die Vereinsarbeit wieder etwas zu intensivieren und gleichzeitig zu versuchen, die kleinen Museen unserer Region wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken. Wir bedanken uns bei Günter Schneider für die kompetente Führung und bei den Christlichen Pfadfindern aus Breitenbach für die exzellente Organisation und leckere Bewirtung im Anschluss.

Neuerscheinung 2018

Muthig voranschreiten - Beiträge zum 200. Jubiläum der Kirchenunion in der Pfalz

Hrsg. vom Historischen Verein der Pfalz, Kreisgruppe Kusel
Februar 2018

Die Befreiungskriege und das Zueinanderfinden der deutschen Einzelstaaten bewirkten 1817 zusammen mit den großen Feiern des 300. Jubiläums von Luthers Thesenanschlag in vielen Pfarreien den Entschluss, aus den bisher getrennten reformierten und lutherischen Kirchen eine gemeinsame evangelische zu schaffen. Die Zeit war reif für eine Kirchenunion. In der Pfalz geschah dies im Sommer 1818 nach einer Abstimmung aller evangelischen Haushaltungen. 40167 stimmten für die Union, nur 539 dagegen. Der Aufsatzband lässt die Vorgeschichte, die Durchführung und den Fortgang der Kirchenvereinigung anhand neuer Forschungsergebnisse Revue passieren und zeigt die Auswirkungen bis in die kirchliche Gegenwart. Mit Beiträgen von Bernhard H. Bonkhoff, Martin Baus, Klaus Kremb, Andreas Metzing, Roland Paul, Berthold Schnabel, Peter Wasem und Dieter Zenglein.

Hinweis: ca. 600 Seiten, Hardcover in Fadenheftung, reich illustriert, Conte Verlag St. Ingbert, ISBN 978-3-95602-131-2, 24,90 Euro.

Bericht zur Buchvorstellung am 11.03.2018 in der Unionskirche in Neunkirchen am Potzberg auf der Seite der Ev. Kirche der Pfalz (extern)

Erhältlich bei amazon.de

Gemeinsame Tagung mit dem Verein für Landeskunde Saar (12.05.2018)

Am Samstag, 12.05.2018, fand eine gemeinsame Tagung der Kreisgruppe Kusel des Historischen Vereins der Pfalz mit dem Verein für Landeskunde Saar (VLS) statt. Um 15 Uhr wurde bei einem Besuch auf Burg Lichtenberg im Geoskop die neue Mammut-Ausstellung besucht. Dr. Jan Fischer berichtete viel Wissenswertes zur Thematik und Ausstellungskonzeption. Im Anschluss daran wurde die Veranstaltung im Café Maxi in Bedesbach fortgeführt. Jan Fickert und Dieter Zenglein referierten zur Geschichte des einstigen Weinbaues an Glan und Lauter und präsentierten vergessene historische Fotoaufnahmen. Mit einem gemütlichen Beisammensein und einer Weinprobe mit Restbeständen des CJD-Weins aus Wolfstein wurde die Tagung genüsslich beendet.

Zweibrücker Porzellan (26.01.2018)

Am Freitag, 26.01.2018, 15 Uhr, trafen sich Mitglieder der Kreisgruppe Kusel des Historischen Vereins zum Besuch der Ausstellung "Heiß begehrt - 250 Jahre Zweibrücker Porzellan" im Stadtmuseum Zweibrücken. Der gemütliche Abschluss fand im Gasthaus "Zum Roten Ochsen" in Zweibrücken-Ixheim statt.

Kreisgruppe gibt Büchlein zum Wandermusikanten Georg Drumm (1874-1959) heraus (Juni 2017)

Der Musikpädagoge i.R. und Vater des Pfälzer Wandermusikantenmuseums auf Burg Lichtenberg, Paul Engel, stellte am 29. Juni 2017 sein neues Büchlein "Georg Drumm - ein Pfälzer Wandermusikant und Weltbürger" im Rahmen des Kulturprogramms der Kreissparkasse Kusel vor. Herausgegeben wurde das 47-seitige Werk von der Kreisgruppe Kusel des Historischen Vereins der Pfalz. Engel geht auf die Kindheit des in Erdesbach geborenen Drumm (1874-1959) ein, schildert seine Karrierewege über England und Irland in die USA, die Charakteriska seines Werkes, sein Leben als Dirigent und seine ganz besondere Persönlichkeit. Über die Kreisgruppe kann das Büchlein, das auch ein Literatur- und Werksverzeichnis enthält, zum Preis von 5 Euro erworben werden.

Jahresabschlusstreffen in Konken (21.12.2015)

Am 16. Dezember 2015 kamen die Kreisgruppe Kusel des Historischen Vereins und die Regionalgruppe Kusel des Pfälzisch... Weiterlesen...

Mitgliederversammlung in Ulmet (24.04.2015)

Am Samstag, 18.04.2015, hielten die Mitglieder der Kreigruppe Kusel des Historischen Vereins der Pflaz in Ulmet ihre Mitgliederverammlung ab.  Weiterlesen...

Neue Homepage online (27.09.2014)

Herzlich willkommen auf der neuen Homepage der Kreisgruppe Kusel des Historischen Vereins der Pfalz!  Weiterlesen...

Besucher auf dieser Seite